suchen: 
Navigation oben
Navigationspfad
rechte Marginalspalte

Termine

21.12.2016
31.01.2017
02.03.2017
24.03.2017
04.04.2017
24.04.2017
04.05.2017
23.06.2017
27.07.2017
26.10.2017
Seiteninhalt

Installationsbestimmungen

Innerhalb der letzten Jahre haben sich die Installationsbestimmungen teilweise geändert. Praxisprobleme werden teilweise nicht eindeutig in den Installationsbestimmungen beschrieben.
In diesem Seminar sollen Ihnen die Änderungen bzw. der letzte Stand dargestellt werden. Weiterhin kann auf spezielle Wünsche Ihrerseits in Diskussionen eingegangen werden. Praxisprobleme und mögliche Lösungen werden besprochen.

Kursinhalte

  • TAB (Technische Anschlussbedingungen)
  • Potentialausgleich mit EMV-Gesichtspunkten
  • Hohlwandinstallation
  • Leitungsführung-Näherungen
  • Räume mit Badewanne oder Dusche
  • Feuchte und nasse Räume
  • Feuergefährdete Räume
  • Bestimmungen für Leuchten und Beleuchtungsanlagen - einschließlich Niedervoltbeleuchtungsanlagen
Ziel:

Nach dem erfolgreichen Besuch können Sie die veränderten Installationsbestimmungen anwenden.

Zielgruppe:

Sie sind Meister oder Fachkraft aus dem Elektroinstallationsbereich.

Voraussetzung:

Sie haben Berufserfahrung als Elektrotechniker.

Abschluss:

Sie erhalten ein etz-Zertifikat

Hinweise:

Fachkursförderung: Dieser Kurs wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.
Für Unternehmen in Baden-Württemberg und für Privatpersonen mit Wohnsitz in Baden-Württemberg beträgt diese Förderung pro Teilnehmer 30 % des regulären Kurspreises, für Teilnehmer, die ihr fünfzigstes Lebensjahr vor Kursbeginn vollendet haben, sogar 50 %. Ab dem 65. Lebensjahr muss der Teilnehmer einen Arbeitsvertrag vorlegen, um förderfähig zu sein. Nicht förderfähig sind Beschäftigte von Bund, Ländern und kommunalen Gebietskörperschaften.
Die Förderung kann ausbezahlt werden, bis die Fördersumme dieser Förderperiode ausgeschöpft ist. Danach ist keine Förderung mehr möglich, bis in der nächsten Förderperiode neue Fördergelder bereitstehen!

Kontaktperson: