suchen: 
Navigation oben
Navigationspfad
rechte Marginalspalte

etz und Fachverband bieten gemeinsam Bildung in
Baden-Württemberg an
.

etz Stuttgart Homepage

  
Fachkursförderung für
 ausgewählte Weiterbildungskurse
esf_grau 
Seiteninhalt

Herzlich willkommen auf der E-Campus-BW Homepage des Elektro Technologie Zentrums in Kooperation mit dem Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg.

Der E-Campus-BW stellt flächendeckend ein qualitativ hochwertiges, landesweit standardisiertes Fort- und Weiterbildungsangebot in der Elektro- und Informationstechnik in Baden-Württemberg sicher.

Unser Wissen für Ihre Kompetenz!

  • qualifizierte Dozenten
  • Kurse mit hohem Praxisbezug
  • praxisgerechtes technisches Equipment

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Vielzahl von Bildungsangeboten, Dienstleistungen und sonstigen Aktivitäten. Sollten Sie zu den einzelnen Angeboten Fragen haben, steht Ihnen unser E-Campus-BW-Team gerne persönlich zur Verfügung.


E-CHECK Grundkurse

Hier finden Sie die nächsten Termine!

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen den aktuellen Stand der VDE-Bestimmungen und geben Ihnen wertvolle Hinweise zur täglichen Messpraxis. Umfangreiche Messübungen geben Ihnen die Sicherheit, elektrische Anlagen zu analysieren und schadhafte Anlagenteile und Betriebsmittel zu erkennen. Abgerundet wird das Seminar durch einen Marketingteil, in dem der technisch ausgerichtete Praktiker den verkaufs-
orientierten Umgang mit Kunden lernt.

Termine

E-CHECK Auffrischungskurse

Erhalten Sie Ihre E-CHECK Berechtigung und melden sich zu einem Kurs in Ihrer Innung an!

Basis der E-CHECK Schulungen bilden die normativen Prüfabläufe zur DIN VDE 0105. Diese werden anhand von Messaufbauten für die Bereiche "Wohnung" und "Gewerbe" anschaulich abgebildet und vermittelt. Bei den ab September 2014 angebotenen Auffrischungsseminaren wird ganz besonders auf die Erdungsanlagen, den Potentialausgleich, den Blitz- und Überspannungsschutz sowie auf die Prüfungen bei Photovoltaikanlagen und bei den Installationen für die Elektromobilitäts-Infrastruktur eingegangen.

Termine

Wartung und Prüfung von USV-Systemen

Termin: 08.06.2016 in Offenburg!

USV-Systeme (Unterbrechungsfreie-Stromversorgungen) sind in regelmäßigen Abständen nach den einschlägigen Normen und Vorschriften einer Wartung bzw. eine Überprüfung zu unterziehen, um den sicheren und störungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

In unserem Praxisseminar erhalten Sie eine intensive Einweisung  in die Prüfungsabläufe/Messverfahren nach den einschlägigen technischen Regeln und erstellen ein Prüf- bzw. Abnahmeprotokoll.

mehr...

Sachkundiger für baulichen Brandschutz

Kurstermin: 16.06.2016 - 17.06.2016 in Reutlingen

Spektakuläre Brandkatastrophen haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass auf den Brandschutz baulicher Anlagen verstärkt geachtet wird. Für die planende oder ausführende Elektrofachkraft sind daher nicht nur die Kenntnis der einschlägigen VDE Bestimmungen, sondern auch baurechtliche Vorschriften und die Richtlinien des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (VdS-Richtlinien) wichtig.

mehr ]

KNX Grundkurs mit Zertifizierung - nächster Kurstermin: 13.06. - 17.06.2016!

KNX Grundkurs mit Zertifizierung - nächster Kurstermin: 13.06. - 17.06.2016!

Die Bedürfnisse von Kunden, Investoren und Betreibern von Gebäudeobjekten ändern sich. Mit der KNX-Technologie ist seit Jahren ein Bussystem am Markt, das sich durch die vernetzten Systemlösungen auf die jeweilige Anforderung einstellen lässt. Als Elektrofachmann mit entsprechenden KNX-Kenntnissen können Sie Ihrem Kunden, gleichgültig ob im privaten oder gewerblich genutzten Objekt, vielerlei Nutzungsvarianten und Funktionen anbieten.

mehr ]

Arbeitsschutzseminar für Mitarbeiter

Schwerpunkt: für Elektrofachkräfte/Elektromonteure
Der nächste Kurs findet am 30.06.2016 in Heilbronn statt!

Das Seminar soll die wesentlichen Grundlagen des Arbeitsschutzes und den Gefahren bezogen auf die Tätigkeiten im Elektrohandwerk aufzeigen und den Teilnehmer als Mitarbeiter dahingehend motivieren, dass er dem Arbeitsschutz für sich in seiner persönlichen Eigenverantwortung einen hohen Stellenwert einräumt.

Link zu den Kursen...

Grundseminar: am 29.06.2016 in Freudenstadt
Aufbauseminar: 05.10.2016 in Emmendingen oder am 16.11.2016 in Offenburg

Die Unfallverhütungsvorschrift "Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit" - DGUV Vorschrift 2 - ist für Sie seit dem
1. Januar 2011 bindend (bisher war die BGV A2 geltend). Hiernach müssen Unternehmen bereits ab einem Arbeit-
nehmer, eine sicherheitstechnische Betreuung der Mitarbeiter nachweisen können.

In Ergänzung zum Grundseminar fordert die Berufsgenossenschaft Feinmechanik und Elektrotechnik spätestens nach einem Jahr den Besuch eines vom Gefahrtarif abhängigen eintägigen Aufbauseminars.

Link zu den Kursen

Fachkraft für Rauchwarnmelder

Termin: 07.07.2016 in Karlsruhe!

Mit der Anpassung der Landesbauordnung für Baden-Württemberg ist für Neubauten ab sofort und für Altbauten ab 2015 die Rauchwarnmelder-Pflicht eingeführt worden.

Mit der zugehörigen DIN 14 676 wird an den Errichter oder Planer hierfür ein entsprechender Qualifikationsnachweis gefordert: Die Fachkraft für Rauchwarnmelder muss über einen Kompetenznachweis für die Projektierung, Installation und Instandhaltung von Rauchwarnmeldern verfügen, der alle fünf Jahre zu aktualisieren ist, um Rauchwarnmelder für Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung gemäß DIN 14 676 zu installieren und turnusgemäß zu warten.
Link zu dem Kurs...

Arbeitsschutzseminar für Auszubildende

Die Termine finden wieder im September in diversen Innungen statt!

Das Arbeitsschutzgesetz und die Unfallverhütungsvorschrift BGV A1 "Vorbeugende Prävention" verlangen vom Unternehmer, dass vor Aufnahme der Tätigkeit eine Einweisung der Beschäftigten (hier insbesondere neue Auszubildende) über die Gefahren bei der Tätigkeit vorgenommen wird.

Das Seminar beinhaltet ein Unterlagenpaket der BG ETEM „mit Sicherheit gut ins Berufsleben starten".

Link zu den Kursen...

Fundamenterder und Potentialausgleich mit Messung des Erdwiderstandes

Der Termin findet in Calw am 23.09.2016 statt!

Der Fundamenterder als Teil der elektrischen Anlage birgt die Problematik, dass die Anlage nicht vom Elektrohandwerk errichtet wird sondern durch das Bauhandwerk, obwohl der Elektrofachbetrieb nachher mit der Inbetriebnahme der gesamten elektrischen Anlage zuständig und verantwortlich ist.

Wichtig ist deshalb, dass der eingebaute Fundamenterder durch das Baugewerk bereits in der Entstehungsphase durch den Elektriker/ Elektrofachbetrieb auf seine ordnungsgemäße Errichtung hin geprüft wird und die Einhaltung der DIN 18014 dokumentiert wird.

mehr

"Die Zukunft heißt Vernetzung"- Netzwerkanbindung von Systemen der Gebäudetechnik und Steuerung über Smartphone und Co.

In diesem Kurs lernen Sie die theoretischen und praktischen Grundkenntnisse der IP-Vernetzung!

Eine sehr wichtige Grundlage für die Anforderungen der DIN 18015/4 ist die Infrastruktur im Gebäude. Unabhängig davon, ob Breitbandausbau, Energiewende oder SmartHome: ohne eine geeignete Kommunikationsinfrastruktur werden diese Systeme gar nicht oder wie bisher auf der Basis unterschiedlicher Systeme laufen. Grundlage hierfür ist ein funktionsfähiges Netzwerk.

Dieses Seminar baut auf die Anforderungen nach DIN 1805/4 auf und dient zur Vermittlung der theoretischen und praktischen Grundkenntnisse der IP-Vernetzung mit Geräten aus der Gebäudetechnik ab.

Kurstermine

Messpraxis „Wiederholungsprüfungen an elektrischen Betriebsmitteln“ nach DGUV Vorschrift 3 / DIN VDE 0701-0702

In unserem Messpraxiskurs erhalten Sie eine intensive Einweisung in die Prüfungsabläufe / Messverfahren nach DIN VDE 0701-0702!

Wiederholungsprüfungen von elektrischen Betriebsmitteln sind nach BetrSichV und DGUV Vorschrift 3 entsprechend DIN VDE 0701-0702 in regelmäßigen Abständen von fachkundigen Personen durchzuführen und zu dokumentieren.

Kurstermine