suchen: 
Navigation oben
Navigationspfad
rechte Marginalspalte

Seiteninhalt

Elektrotechnik

Innerhalb der letzten Jahre haben sich die Installationsbestimmungen teilweise geändert. Praxisprobleme werden teilweise nicht eindeutig in den Installationsbestimmungen beschrieben.
Der Fundamenterder als Teil der elektrischen Anlage birgt die Problematik, dass die Anlage nicht vom Elektrohandwerk errichtet wird, sondern vom Bauhandwerk, obwohl der Elektrofachbetrieb nachher mit der Inbetriebnahme der gesamten elektrischen Anlage zuständig und verantwortlich ist. Wichtig ist deshalb, dass der eingebaute Fundamenterder durch das Baugewerk bereits in der Entstehungsphase durch den Elektriker/in / Elektrofachbetrieb auf seine ordnungsgemäße Errichtung hin geprüft wird und die Einhaltung der DIN 18014 dokumentiert wird.
Beleuchtungsanlagen müssen vor der ersten Inbetriebnahme, nach Änderung und Instandsetzungen, durch einen Sachkundigen geprüft werden. Dies fordern die einschlägigen technischen Regelwerke.
Die Anforderungen im Bereich der Planung elektrischer Anlagen unterliegen einem stetigen Wandel und einer zunehmenden Komplexität. Um den stetig gestiegenen Anforderungen bei der Planung elektrischer Anlagen gerecht zu werden, bietet sich für den/die Fachplaner/in die Möglichkeit, sich mit diesem Seminar über die für seinen Arbeitsbereich wichtigen Neuerungen zu informieren.